Vier tolle, leichte Wanderungen auf Teneriffa

Schmerzende Füße, ausführliches Kartenstudium und prallgepackter Rucksack? Es geht auch anders. In diesem Beitrag lernst du vier leichte Wanderungen auf Teneriffa kennen, von denen ich damals hin und weg war und die dich die Vielfalt der Insel entdecken lassen. Vom längeren Spaziergang bis zur vierstündigen Tour, vom Strand über Nebelwald bis zum Vulkan: Leicht heißt nicht gleich langweilig.

Quelle des Riou: Baden vor Südseekulisse

Auf der Suche nach einer kleinen aber feinen Wanderung an der Cote d’Azur sind wir eher zufällig über die Quelle des Rious gestolpert. Was für ein Glück: Der Weg den Fluss entlang ist eine wahre Wucht, führt mal auf knirschendem Kies, mal auf kantigen Felsen durch die Schlucht, die der glucksende Riou ausgewaschen hat.

Eiger Trail: Auf Felsfühlung mit der Eiger Nordwand

Näher als auf dem Eiger Trail kommt man der Eiger Nordwand nicht, außer man macht sich daran, sie mit Seil und Karabiner gerüstet tatsächlich zu bezwingen. Ein abenteuerlicher Pfad führt uns über Wiesen, Schotter und manchmal puren Fels von Alpiglen bis zum Eigergletscher. Ein Bilderbuch mit ganz viel „Woaaa“ zum Anschauen.

Bärentrek – auf Abwegen: Passwanderungen in der Schweiz

Der Bärentrek (von Meiringen über Schweizer Alpenpässe nach Kandersteig wandern) war ein Traum von mir, seitdem ich mich in den Beschreibungen der Tour im Internet verloren hatte. Drei Tage Bärentrek hatten wir eingeplant – am Ende blieben wir der Route jedoch nur für einen einzigen Tag lang treu. Über eine Wanderung, für die wir vielleicht zu bequem waren. Inkl. Packliste.